Ines Scheiblhofer
ines@kraeuterwerk.at
Tel.: 0680/202 48 22

Buch: Kräuterwanderung mit Kindern

Ab sofort ist mein Buch "Kräuterwanderung mit Kindern" in vielen Buchhandlungen und auf vielen Online-Shops zB www.naturseiten.at 

www.morawa.at oder amazon um nur 7 Euro erhältlich!

Mein Spiel: 1,2,3 Kräuterallerlei

kräuterwerk Newsletter

Saisonale Kräutertipps, Rezepte, Anwendungen und Veranstaltungen

Anmeldung

Die Schafgarbe, allerorts bekannt mit vielen Anwedungsmöglichkeiten

Schafgarbe
Schafgarbe

Der besondere Duft der Schafgarbe umweht unsere Nase oft, wenn wir uns an einem heißen Tag mitten auf eine Blumenwiese legen.

 

Nahezu jeder kennt sie durch ihr besonderes Aussehen: ihr schmalen, gefiederten Blätter sind einfach unverkennbar, daher auch der botanische Name: millefolium = tausendblättrig.

 

Achilles soll die Blutung an seiner Ferse mit der Schafgarbe gestillt haben, und tatsächlich wurde sie auch später noch oft als Zimmermanns- und Soldatenkraut zum Blutstillen verwendet.

 

Durch die enthaltenen Bitterstoffe regt sie die Verdauung an und ist eine feine, gesunde Komponente von Kräutersalzen. Die jungen, zarten Blätter lassen sich auch gut in eine Kräuterbutter, oder einen Kräuteraufstrich einarbeiten. Auch in Verdauungsfördernden Tees ist sie manchmal enthalten, wie auch als Appetitanreger.

 

Als Frauenkraut ist sie ebenfalls schon sehr lange in Verwendung: besonders als krampflösender Tee bei Menstruationsbeschwerden tut sie gute Dienste. Wenn man ein Blatt der Schafgarbe genau ansieht, erkannt man darin die „Braue der Venus“, was schon auf die Verwendung als Frauenkraut hinweist. Während der Schwangerschaft soll sie jedoch nicht verwendet werden, da sie Wehen auslösen könnte.

 

Das mit Wasserdampfdestillation erhaltene ätherische Öl ist durch das enthaltene Azulen dunkelblau (wie auch bei der Kamille) und hat eine stark entzündungshemmende Wirkung.

 

Früher legte man Kindern gegen schlechte Träume auch Schafgarbensäcklein unter den Polster oder sogar auf die Augen.

 

Zum Räuchern lässt sich die getrocknete Schafgarbe auch sehr gut verwenden: vor allem zur Visionssuche und zur Traumarbeit eignet sie sich hervorragend!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Silvia (Donnerstag, 01 September 2011 21:25)

    Wo hat den Achilles seine Verse? *tut leid *

  • #2

    Ines (Freitag, 02 September 2011 06:34)

    Na hoppala :-) die Ferse hat er sich verletzt und Verse über Achilles gab es wohl auch!