Ines Scheiblhofer
ines@kraeuterwerk.at
Tel.: 0680/202 48 22

Buch: Kräuterwanderung mit Kindern

Ab sofort ist mein Buch "Kräuterwanderung mit Kindern" in vielen Buchhandlungen und auf vielen Online-Shops zB www.naturseiten.at 

www.morawa.at oder amazon um nur 7 Euro erhältlich!

Mein Spiel: 1,2,3 Kräuterallerlei

kräuterwerk Newsletter

Saisonale Kräutertipps, Rezepte, Anwendungen und Veranstaltungen

Anmeldung

Die Hagebutte - ein Männlein steht im Walde

Kinder lieben den süß-säuerlichen Geschmack

 Als Hagebutte bezeichnet man die Frucht verschiedener Rosensorten. Besonders die Früchte der Hundsrosen begegnen uns oft in Windschutzgürteln oder auch am Waldesrand. Im Spätherbst beginnt die Sammelzeit der Hagebutten, die aufgrund ihres hohen Vitamin C-Gehaltes eine sehr geschätzte Wildfruchtart ist. Desto länger die Früchte am Strauch bleiben, desto mehr Fruchtsüße entwickelt sich. Man erkennt reife Früchte daran, dass sie sich schon weich anfühlen, und meist auch dunkler sind, als die noch unreifen Früchte.

Die Frucht enthält sehr viele mit Härchen bestückte Nüsschen, die extrem jucken. Daher müssen diese immer entfernt werden, bevor man Hagebutten genießt.

Aus den Nüsschen wird das wertvolle Wildrosenöl gepresst, das sehr gerne in der Naturkosmetik verwendet wird.

 

Kulinarik: Aus der Hagebutte wird oft Marmelade hergestellt, aber auch Liköre, oder Hagebuttensauce. Der Tee aus getrockneten Hagebutten enthält ebenfalls sehr viel Vitamin C und ist daher während der Winterzeit eine feine Unterstützung für das Immunsystem.

Wenn man eine etwas dünnere Version der Hagebutten-Marmelade herstellt, wird diese Sauce durchaus auch von Kindern gerne als Ketchup-Ersatz verwendet. Dieses Hagebutten-Ketchup kann man auch mit den Früchten der Dirndl anreichern.


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0